Sonja Doll Hadorn, (geb. Sonderegger), 1967, studierte Zoologie an der Universität Zürich.

Für ihre Abschlussarbeit "Zum Sozialverhalten von Hunden in einem Tierheim mit Gruppenhaltung" erhielt sie die Auszeichnung der Universität.

1995 verwirklichte sie ihr langjähriges Berufsziel und eröffnete ihre eigene Praxis Verhaltenstherapien für Hunde.

Von 1996 bis 1997 nutzte sie die Gelegenheit, im Wolf Park in Battle Ground, Indiana (USA), ihr Wissen durch Beobachtungen an Gefangenschaftswölfen zu vertiefen. Heute lebt Sonja Doll Hadorn in Winterthur. Neben ihrer verhaltenstherapeutischen Tätigkeit bietet sie eine vielfältige Palette von Kursen und Seminaren an, wo sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen rund um den Hund auf unkonventionelle Art an Menschen jeden Alters weiter vermittelt.

Sonja Doll Hadorn schreibt für Fachzeitschriften, reviewt wissenschaftliche Artikel und hält Vorträge für Laien- wie für Fachpublikum. Sie erstellt Gutachten über auffällig gewordene Hunde, berät Amts- und Fachstellen in Hundefragen und ist langjährige Referentin bei diversen anerkannten Ausbildungsstätten für kynologische Fachkräfte. Ihre vielseitigen Tätigkeiten widerspiegeln den Wunsch, Menschen und Hunden zu einem harmonischen Miteinander zu verhelfen.

Ausbildungnachweise und Bewilligungen:

Universitätsabschluss (1995)
Erwachsenenbildnerin SVEB-1 (2010)
Bew. zur Leitung von Kursen für den obligat. Sachkundenachweis SKN (2009)
Bew. zur Leitung von obligat. Junghunde- und Erziehungskursen im Kanton ZH (2010)
Verhaltensbeurteilung gem. CERTODOG®/Wesenstest nach Niedersachsen (2006)
CERTODOG®-Instruktorin MANTRAILING FOR FUN (2011)
SACIRITM Bite-Guard, Autorisierte Partnerin (2010)

Foto: A. Pauli

Foto: A. Pauli